We play Bao in Mganja - 12.9.19

Heute waren wir im Dorf unterwegs und trafen viele Menschen wieder, die wir letztes Jahr bereits kennenlernten. Mganja ist eine Anhäufung von mehreren Dörfern und die Nazareth-Foundation, mit der wir die Schule bauen, hat ihren Sitz in einem dieser Dörfer, wo wir auch unterbracht sind: Jamesi village. Wichtig ist der jährliche Antrittsbesuch beim Bürgermeister Chief James (mit kleinem Mitbringsel, eine Solarlampe).


Antrittsbesuch bei Chief James, dem Bürgermeister von Jamesi Village


Wir schauten dann den Männern beim Bao-Spiel zu. Bao ist ein Mancala-Spiel aus Afrika. In Malawi ist es auch unter dem Namen Bawo bekannt. Das Wort bao heißt ‚Brett‘ in Swahili.

Manche nennen Bao „König der Mancala-Spiele“, da es als das schwierigste und komplexeste von ihnen gilt.


Bao-Spieler in Mganja



Können sie irgendwann die Secondary School besuchen?