Unsere Schule in der ARTE-Dokumentation - 21.11.2021

Aktualisiert: Nov 23



In Malawi kämpft Theresa Kachindamoto entschlossen gegen Kinderehen und brutale Initiationsriten für Mädchen.


Ein französisches ARTE-Journalisten-Team hat die traditionelle Vorsteherin der Dedza-Region in ihrem Kampf gegen Kinderehen filmisch begleitet. Auch unsere Schule kommt in diesem Film vor und wird als vorbildlich erwähnt.

Theresa Kachindamoto, 63, kämpft seit vielen Jahren für die Rechte der Mädchen und Frauen, für deren Bildung und Emanzipation. Sie ist gegen die Kinderehe und « alte Traditionen », nach denen Mädchen von einer sogenannten « Hyäne », einem dafür extra ausgesuchten Mann, vergewaltigt werden müssen, um « gereinigt » zu werden. Trotz der Feindseligkeit vieler Männer und hartnäckigen Anhängern « alter Traditionen » gelang es Theresa in den letzten 18 Jahren, mehr als 2.559 Kinderehen aufzulösen und diese Mädchen wieder zurück in die Schule zu schicken. Zum Film geht es hier.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen