Lawi Hawuhawu - Besuch bei der Goeldner Foundation - Tadzuka - wir brechen auf - 10.09.2022

Aktualisiert: vor 4 Tagen





“Familienphotos“ - Wustrow September 2022

Lawi, die Schwester von Matthews aus Mganja (zur Erinnerung: Matthews ist unser aller Freund und Ansprechpartner in Mganja für alle Fragen rund um die Schule und unsere laufenden Projekte), war am Wochenende zu Besuch bei der Goeldner Foundation, bevor sie Ende September nach Malawi zurückkehrt. Sie stellte uns auch ihr in Deutschland entwickeltes Start Up TADUZA - Wir brechen auf vor.


Das Projekt "TADUZA - Wir brechen auf!"


Lawi Hawuhawu hat in Malawi Landwirtschaftsbildung und Buchhaltung studiert. Von Oktober 2021 bis September 2022 absolvierte sie einen Freiwilligendienst bei der Solidarischen Landwirtschaft Vauß-HofgeG (SoLawi). Ihre Kenntnisse, ergänzt durch die in Deutschland gemachten Erfahrungen, möchte sie zu Hause umsetzen, um einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensmittelversorgung ihres Stadtteils zu leisten. Auf einem 3.500 qm großen Gelände will sie den bereits vorhandenen Gemüseanbau in biointensiver Weise ausbauen (Market Gardening). Außerdem sollen Hühner der Zweinutzungsrasse „Coffee&Cream“ der „ÖkologischenTierzucht GmbH (ÖTZ)“ gezüchtet werden. Das Grundstück verfügt über fruchtbaren Boden, vorhandenes Wasser soll über einen Brunnen gefördert werden. Schnellwachsender Bambus wird zur Herstellung von Holzkohle und auch zur Bodenverbesserung genutzt werden (Terra Preta). Lawi hat sich während des Freiwilligendienstes bei der SoLawi besonders um die Hühnerhaltung gekümmert und wurde gezielt für das Projekt durch Mitarbeitende der ÖTZ geschult. Bei einer Zweinutzungsrasse wie „Coffee&Cream“ handelt es sich um Hühner, die sowohl eine gute Legeleistung als auch einen ordentlichen Fleischertrag haben.

www.youtube.com/watch?v=hg2_0qoz97E


Für die Umsetzung des Projekts benötigt Lawi Geld, Einzelheiten finden sich auf dem beigefügten Flyer, der hier einsehbar ist:


Faltblatt_Lawi_zK2
.pdf
Download PDF • 230KB

Die Ökologische Tierzucht GmbH (ÖTZ)

Die ÖTZ wurde von den Öko-Dachverbänden„Demeter“ und „Bioland“ gegründet, um eine Alternative zu den Hybrid-Sorten bei Hühnern und Rindern zu schaffen. Aus alten Rassen wurde für die Hühnerhaltung „Coffee&Cream“ gezüchtet. Das ÖTZ-Zweinutzungshuhn ist bereits in Kamerun angekommen, der nächste Standort soll bei Lawi in Lilongwe entstehen. Die ÖTZ stellt die benötigten Bruteier zur Verfügung, um mit der Hühnerzucht beginnen zu können. Hintergrund: Der Markt in Malawi wird seit langem von ausländischen Hybridrassen dominiert, die Legehennen sind hochgezüchtet und müssen immer wieder als Küken zugekauft wer-den. Aus den gelegten Eiern kann nicht weitergezüchtet werden.https://www.oekotierzucht.de


Bitte helfen Sie mit, dieses ökologische Startup in Malawi zu realisieren und zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen beizutragen! Geldbeträge können Sie auf das Projektkonto „Tadzuka“ überweisen. Selbstverständlich können Sie hierfür auch eine Spendenquittung erhalten.

Nazareth Foundation Malawi, Venlo NL Kontonummer: IBAN: NL30INGB0004734050 BIC/SWIFT: INGBNL2A Stichwort: Tadzuka

50 Ansichten