Juliana Lunguzi auf Besuch - 16.9.2018

Am Nachmittag kam nun - wie angekündigt - Juliana auf einen kurzen Besuch vorbei. Hier bedeutet das natürlich, dass A Mojo und A Chingodi in der "Küche" standen und feinstes malawisches Essen zauberten. Die Gastfreundschaft ist immer wieder unbeschreiblich.

Juliana - Abgeordnete für die Region Dedza im Bundesparlament in Lilongwe - ist eine wichtige Unterstützerin unseres Schulprojektes. Alleinstehend (sie hat "Apa" aus der Region Dedza adopiert), attraktiv und mit großer Präsenz und Ausstrahlung ist sie sicher nicht bei allen in Malawi beliebt. Sie tritt für die Rechte der Armen ein und kritisiert (so Sister Josefa) auch im Parlament die "ausbeuterische" Verhaltensweise der Oberschicht und der Politiker. Josefa kennt Juliana schon lange und erklärt uns, dass sie ihre Unbeugsamkeit von ihrem Vater hat, der einmal sogar aussichtsreicher Kandidat für den Präsidentenposten war, bis er ermordet wurde.....

Julina versucht noch, ein Date für uns mit dem deutschen Botschafter zu vermitteln, den wir gerne am kommenden Freitag in Lilongwe treffen wollen.


Das "Mittagessen" für die Abgeordnete


Juliana, Nani und Josefa