top of page

Umbau der „School of Dreams“ zum Schülerinnen-Hostel - 30.8.2023

Die GF Goeldner Foundation hat sich entschieden, den Umbau der in der Nähe der Tiyende Pamodzi Secondary School gelegenen sog. "School of Dreams" zu finanzieren und zu begleiten. Das Geld hierfür stellen Einzelspender und unsere Foundation bereit. Die Renovierungsarbeiten begannen bereits am 30.8.2023. Ein paar Hintergrundinformationen: Der Bedarf an der sicheren Unterbringung der Mädchen, die von außerhalb kommen, also aus den weiter entfernten Dörfern, ist groß. Ohne eine Wohnmöglichkeit vor Ort schränkt sich der Kreis der Mädchen, die die Secondary School besuchen können, auf die unmittelbare Umgebung der Schule und damit erheblich ein. Der nur zu Fuß über viele Kilometer zurückzulegende Weg vom Heimatdorf wäre einfach zu lang und zu gefährlich. Durch die Renovierung und Umgestaltung des leerstehenden und heruntergekommenen Gebäude "School of Dreams" in Mganja soll nun innerhalb kürzester Zeit Wohnraum für ca. 40 Mädchen geschaffen werden. Die vorhandenen alten Toiletten werden saniert und das Gebäude wird eingefriedet. Es wird auch eine "Matron" eingestellt werden, eine Frau aus dem Dorf, die sich rund um die Uhr um die jungen Damen kümmern wird. "Safety first" ist das Motto: Nur eine sichere Beherbergung der auswärtigen Mädchen in einem behüteten Wohnheim gewährleistet eine gute Ausbildung. Der Umbau wird so gestaltet, dass das Haus - für den Fall, dass eines Tages die Hostels auf dem Schulgelände fertiggestellt sein sollten - auch für andere Zwecke der Dorfgemeinschaft eingesetzt werden kann. Mathews Hau Hau von der Nazareth Foundation beaufsichtigt die Umbauarbeiten.



61 Ansichten
bottom of page